Verhandlungen über Preise

Edeka nimmt Mars-Produkte aus dem Sortiment

Köln - Kunden der Supermarktkette Edeka müssen einem Bericht zufolge derzeit auf einige Produkte und Marken des Lebensmittelkonzerns Mars verzichten.

Der Hintergrund seien laufende Verhandlungen zwischen dem Unternehmen und Edeka über Lieferkonditionen und Preise, berichtete der Tagesspiegel am Samstag unter Berufung auf Unternehmenskreise von Mars. Zu den Waren der Firma gehören etwa die Schokoriegel Mars und Snickers, die Tierfuttermarken Whiskas und Frolic oder die Produkte von Uncle Ben's. Aufgrund der laufenden Verhandlungen bestellt Edeka dem Bericht zufolge bundesweit derzeit einzelne Produkte und Marken des Hauses Mars nicht. Der Lebensmittelkonzern spricht im Hinblick auf die Gespräche mit Edeka von "Herausforderungen".

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

Kommentare