Foodwatch prangert an

Edeka ändert "Mogel"-Verpackung für Müsli

Berlin - Die Supermarktkette Edeka ändert die Verpackung für ein Müsli, die von Verbraucherschützern als "Mogelpackung" kritisiert wurde.

Wie Foodwatch am Freitag mitteilte, machte ein Kunde die Verbraucherschutzorganisation über Facebook darauf aufmerksam, dass die Verpackung des "Bio Früchte-Müsli mit 5 Fruchtarten" etwa zur Hälfte mit Luft gefüllt sei. Auf Anfrage von Foodwatch habe Edeka erklärt, die Produktverpackung ab September zu ändern. Die Überarbeitung des Artikels sei "bereits vor einiger Zeit" veranlasst worden. Edeka begründete laut Foodwatch die bisherige Füllhöhe mit "produktionstechnischen Gründen". Foodwatch-Experte Oliver Huizinga begrüßte, dass sich die Supermarktkette von der "Müsli-Luftnummer" verabschiedet habe. "Obwohl sie gesetzlich verboten sind, lauern Mogelpackungen überall im Supermarktregal. Offensichtlich ist die Verbraucher-Politik der Bundesregierung selbst nur eine Luftnummer."

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Meistgelesene Artikel

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Kommentare