Ebay: Mehr Umsatz, aber weniger Gewinn

+
Beim Internetauktionshaus stimmt der Gewinn.

San Francisco - Das Internetauktionshaus hat im zweiten Quartal 31 Prozent weniger Gewinn gemacht als im Vorjahreszeitraum, beim Umsatz aber ein Plus verzeichnet. Das sind die Gründe:

Der Gewinn für das Ende Juni beendete Quartal lag bei 283,4 Millionen Dollar oder 22 US-Cents pro Aktie, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der Umsatz kletterte auf 2,76 Milliarden Dollar.

Grund für den Gewinnrückgang seien Kosten im Zusammenhang mit dem kürzlichen Erwerb des Serviceunternehmens GSI Commerce, erklärte Ebay am Mittwoch in San Francisco. Wegen der im Juni abgeschlossenen Übernahme stiegen die operativen Ausgaben um 32 Prozent auf 1,5 Milliarden Dollar.

Der Umsatz im Marketplace-Geschäft, zu dem auch die Website eBay.com gehört, stieg dem Unternehmen zufolge um 19 Prozent auf 1,66 Milliarden Dollar. Beim Bezahldienst PayPal gab es sogar ein Plus von 31 Prozent auf 1,07 Milliarden Dollar.

Für das laufende Quartal rechnet Ebay mit einem Nettogewinn von 37 bis 38 US-Cents pro Aktie. Für das gesamte Jahr 2011 erwartet das Unternehmen einen Reingewinn von 2,41 bis 2,44 Dollar pro Anteilsschein.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Kommentare