Aldi und Lidl im Visier

Günstig einkaufen im Easyjet-Supermarkt

+
Will Kunden bald nicht nur an Bord sondern auch im Supermarkt begrüßen: Die EasyGroup Company plant den Einstieg ins Discounter-Geschäft.

London - Nach dem preiswerten Fliegen soll jetzt der günstige Einkauf folgen: Easyjet-Gründer Sir Stelios Haji-Ioannou will mit einem neuen Lebensmittel-Discounter in den Einzelhandel einsteigen.

Seine EasyGroup Company will mit einem ersten Laden in Croydon im Süden Londons anfangen und hat nach eigenen Angaben Konkurrenten wie Lidl und Aldi im Visier. „EasyFoodstore“ will sich auf Konserven und andere Grundnahrungsmittel zu äußerst günstigen Preisen konzentrieren. Die Pläne stünden noch ganz am Anfang, sagte Haji-Ioannou in einer am Montag im Internet veröffentlichten Mitteilung. Sollte das Experiment gelingen, will Haji-Ioannou im kommenden Jahr weitere Läden eröffnen. Der Unternehmer sieht nach eigenen Angaben noch Kapazitäten am unteren Ende des Marktes und will seine Produkte auch online verkaufen.

Der griechisch-britische Unternehmer, der in Athen und London lebt, hatte die Fluggesellschaft Easyjet Mitte der 90er Jahre gegründet und dann an die Börse gebracht. Inzwischen gehören zur Easyjet-Gruppe auch andere Unternehmen wie Internet-Cafés, eine Kreditkartenfirma und eine Autovermietung.

dpa

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Das könnte Sie auch interessieren

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Meistgelesene Artikel

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Kommentare