SPD drängt auf EU-Wirtschaftsregierung

+
SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles.

Berlin - Ein Konzept zur Bekämpfung der Euro-Krise? Die SPD hat sich für rasche Schritte zur Bildung einer Wirtschaftsregierung in Europa ausgesprochen.

Die Europäische Zentralbank dürfe die Finanzpolitik in der EU nicht länger steuern, sagte Generalsekretärin Andrea Nahles am Montag nach einer Telefonschaltung der Parteispitze in Berlin. Notwendig seien eine bessere Koordinierung und ein Gesamtkonzept, um mit der gegenwärtigen Krise dauerhaft fertig zu werden. Dazu seien aus Sicht der SPD auch Eurobonds unter strikten Auflagen erforderlich. Nahles forderte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf, vor dem Bundestag möglichst bald ihre Linie in der Schuldenkrise zu erklären. Es bleibe jedoch dabei, dass die Sozialdemokraten die notwendigen Schritte im Parlament mittragen wollten. Es dürfe dabei nicht um Wahltaktik gehen.

dpa

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Amazon will 100.000 Jobs in den USA schaffen

Amazon will 100.000 Jobs in den USA schaffen

Kommentare