Prognose für 2018

Deutsches Milchkontor rechnet mit sinkenden Milchpreisen

+
Nach langer Talfahrt sind die Milchpreise spürbar gestiegen. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Bremen (dpa) - Eine der größten deutschen Molkereien rechnet für das kommende Jahr mit wieder sinkenden Milchpreisen.

Die Milchbauern müssten sich nach dem zwischenzeitlichen Anstieg der Preise wieder auf eine angespanntere Marktsituation einstellen, sagte der Chef des Deutschen Milchkontors (DMK), Ingo Müller, dem Bremer "Weser-Kurier". "Die Preise werden wieder nach unten gehen, das steht jetzt schon fest."

Im zu Ende gehenden Jahr waren die Milchpreise nach langer Talfahrt spürbar gestiegen, auch weil zahlreiche Milchbauern wegen der geringen Erlöse aufgeben mussten und so die Menge sank. Die Preise für Butter und andere Milchprodukte zogen im Handel teilweise stark an. Während der Butterpreis dann Anfang November wieder sank, ging es für Frischmilch oder Schlagsahne nach oben.

Das könnte Sie auch interessieren

Trump: Beziehung zu Russland war "NIEMALS" schlechter

Trump: Beziehung zu Russland war "NIEMALS" schlechter

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Königsschießen in Twistringen 

Königsschießen in Twistringen 

Die neuen Eyeliner-Varianten

Die neuen Eyeliner-Varianten

Meistgelesene Artikel

Angebot bei Edeka sorgt für Aufregung - geht der Konzern mit diesem Tiefpreis zu weit?

Angebot bei Edeka sorgt für Aufregung - geht der Konzern mit diesem Tiefpreis zu weit?

Neuer Lidl-Rückruf: Achtung! Hersteller warnt vor gefährlichen Bakterien

Neuer Lidl-Rückruf: Achtung! Hersteller warnt vor gefährlichen Bakterien

Kunde freut sich auf Pizza „Grande“ und erlebt herbe Enttäuschung

Kunde freut sich auf Pizza „Grande“ und erlebt herbe Enttäuschung

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.