Deutsche Opel-Standorte sollen 176 Millionen stemmen

+
Die Mitarbeiter der deutschen Opel-Standorte sollen nach Medien-Informationen etwa zwei Drittel des Sanierungsbeitrags der europäischen Arbeitnehmer stemmen.

Essen - Die Mitarbeiter der deutschen Opel-Standorte sollen nach Medien-Informationen etwa zwei Drittel des Sanierungsbeitrags der europäischen Arbeitnehmer stemmen.

Wie die Zeitungen der WAZ-Gruppe unter Berufung auf Betriebsratskreise berichten, entfallen 176 Millionen Euro der geforderten Einsparsumme von 265 Millionen Euro auf die deutschen Standorte. Die Gesamtsumme sei auf einzelne Werke entsprechend der künftigen Beschäftigtenzahlen heruntergebrochen worden.

Demnach sollen die Werke in Kaiserslautern und Bochum jeweils rund 20 Millionen Euro erbringen, Rüsselsheim etwa 118 Millionen Euro und Eisenach 18 Millionen Euro. Eine Reaktion von Opel war am Abend nicht zu erhalten. Betriebsräte und Opel-Management hatten dem Bericht zufolge am Dienstag in Rüsselsheim über die Mitarbeiterbeteiligung verhandelt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

Kommentare