Nach Einbruch im August

Deutsche Exporte erholen sich - neuer Rekord

1 von 2
2 von 2

Wiesbaden - Der deutsche Export hat sich vom Einbruch im August erholt. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts vom Freitag lagen die Ausfuhren im September 5,5 Prozent höher als einen Monat zuvor.

Im August war der Export eingebrochen. Die Exporte wuchsen schneller als erwartet. Volkswirte hatten das Plus auf lediglich 2,7 Prozent geschätzt.

Die Einfuhren nach Deutschland legten derweil um 5,4 Prozent zu. Ökonomen hatten mit einem Plus von 1,1 Prozent gerechnet. Steigende Importe können auf eine stärkere Binnennachfrage deuten. Verglichen mit einem Jahr zuvor wuchsen die Exporte um 8,5 Prozent, die Einfuhren legten um 8,4 Prozent zu.

Die Unternehmen führten Waren im Wert von 102,5 Milliarden Euro aus, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte. Damit sei der bisherige Höchstwert vom Juli mit 101,1 Milliarden Euro noch übertroffen worden.

dpa/AFP

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Auf der A1 bei Bockel ist es am Montag zu einem Lkw-Unfall gekommen. Die Autobahn wurde gesperrt. Der Lastwagen hatte Gefahrgut geladen.
Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Norddeutsche Oldtimer-Show in Brinkum 

10.000 Besucher haben Raritäten auf Rädern bei der 28. Norddeutschen Oldtimer-Show der Brinkumer Interessengemeinschaft bestaunt. 
Norddeutsche Oldtimer-Show in Brinkum 

„Genuss erleben“ auf dem Rittergut Falkenhardt in Diepholz

Unter dem Titel „Bio aus der Region – auf Tour“ kam der erste der neun Bio Märkte in der Metropolregion Nordwest nach Diepholz.
„Genuss erleben“ auf dem Rittergut Falkenhardt in Diepholz

10. Trecker Treck in Nindorf

Beim 10. Trecker Treck in Nindorf war auch schon am Samstag richtig viel los. Zum symbolischen ersten Pull startete wie vor zehn Jahren Lars Feldmann …
10. Trecker Treck in Nindorf

Meistgelesene Artikel

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab