DekaBank streicht bundesweit jede zehnte Stelle

+
Die DekaBank streicht jede zehnte Stelle in Deutschland.

Franfurt/Main - Die DekaBank streicht bis 2011 bundesweit jede zehnte Stelle. Das Ziel sind Einsparungen. Der Stellenabbau soll sozialverträglich sein.

Die DekaBank streicht zur Kostensenkung bis 2011 bundesweit jede zehnte Stelle. Von den 3355 besetzten Stellen werden in den kommenden zwei Jahren deutschlandweit 350 wegfallen. Der Abbau werde sozialverträglich und ohne betriebsbedingte Kündigungen ablaufen, teilte der Sparkassen-Fondsdienstleister am Donnerstag in Frankfurt mit.

Die Bank will mit einem Sparprogramm bis 2011 rund 186 Millionen Euro einsparen. Dabei gehe es auch darum, die Qualität zu verbessern. Im ersten Halbjahr hat die Deka ihr wirtschaftliches Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp 67 Prozent auf 142,2 Millionen Euro ausgebaut.

dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

G20-Länder verstärken Kampf gegen ausbeuterische Arbeit 

G20-Länder verstärken Kampf gegen ausbeuterische Arbeit 

Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen

Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen

Konkurrenz für dm und Rossmann? Edeka plant Drogeriemarkt-Kette

Konkurrenz für dm und Rossmann? Edeka plant Drogeriemarkt-Kette

Kommentare