Dax über 10 000 Punkte - Größtes Wochenplus seit 2011

+
Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen

An der Börse stehen die Zeichen weiter auf Erholung. Der Dax lag zum Handelsauftakt deutlich über 10 000 Punkte - damit steuert der deutsche Leitindex auf ein sattes Wochenplus zu.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag die Marke von 10 000 Punkten zurückerobert. Angetrieben von der Aussicht auf noch länger strömendes Billiggeld in den USA gewann der deutsche Leitindex zum Handelsschluss 1,04 Prozent auf 10 096,60 Punkte.

Mit dem Sprung über die runde Marke krönte das Kursbarometer zudem eine sehr positive Wochenbilanz. Das Plus liegt bei 5,69 Prozent - der größte Wochengewinn seit Dezember 2011. "Die schlechten Konjunkturdaten der vergangenen Wochen haken die Börsen mehr und mehr ab und klammern sich wieder einmal an den Strohhalm Geldpolitik", sagte Analyst Andreas Paciorek vom Broker CMC Markets.

Der MDax kletterte am Freitag um 0,46 Prozent auf 20 200,51 Punkte - das höchste Niveau seit August. Der Technologiewerte-Index TecDax hingegen verlor 0,58 Prozent auf 1763,00 Punkte.

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

950 Milliarden Euro: Darum kosten Raucher die Weltwirtschaft so viel

950 Milliarden Euro: Darum kosten Raucher die Weltwirtschaft so viel

Kommentare