Börsenturbulenzen in Peking

Dax startet nach China-Crash leicht im Minus

+
Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).

Frankfurt/Main - Die Börsenturbulenzen in China halten die Anleger am deutschen Aktienmarkt auch zum Start in die neue Woche in Atem.

Der Dax stabilisierte sich am Montag nach den deutlichen Verlusten der vergangenen Woche ein Stück weit: Er fiel im frühen Handel lediglich um 0,12 Prozent auf 9837,73 Punkte.

Der MDax der mittelgroßen Werte gab um 0,32 Prozent auf 19 260,96 Punkte nach und für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 1,19 Prozent auf 1704,53 Zähler nach unten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte hingegen leicht zu.

dpa

Kurse der Deutschen Börse

Das könnte Sie auch interessieren

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Feuerwehrübung in Sulingen 

Feuerwehrübung in Sulingen 

Meistgelesene Artikel

Online-Händler verdient durch „Single-Tag“ 25,3 Milliarden Dollar - in nur 24 Stunden

Online-Händler verdient durch „Single-Tag“ 25,3 Milliarden Dollar - in nur 24 Stunden

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

Kommentare