Datenklau bei Rewe: Zehntausende betroffen

+
Um die Sammel-Tierbilder von Rewe ist in den vergangenen Tagen ein regelrechter Hype entstanden.

Köln - Zehntausende Sammler von Tier- und Fußballbildern des Handelskonzerns Rewe sind von einem Datenklau betroffen. Das sagte ein Konzernsprecher am Montag.

Computerhacker hätten die Namen, Passwörter und E-Mail-Adressen der Sammler einsehen können. Ob die Daten kopiert wurden, sei nicht feststellbar. Die genaue Zahl der Teilnehmer an den Tauschbörsen nannte der Sprecher nicht. Es gehe um den “mittleren Zehntausender-Bereich“.

Rewe hatte den Datendiebstahl am Sonntagabend bekanntgegeben. Er sei am Freitagabend entdeckt und die Sicherheitslücke unmittelbar geschlossen worden. Die Sammler seien aufgefordert worden, ihr Passwort zu ändern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

Kommentare