Datenaffäre - Bahn erstattet Strafanzeige

+
Die Bahn hat Strafanzeige in der Datenaffäre erstattet.

Berlin - In der Datenaffäre bei der Bahn hat das Unternehmen Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Die Bahn bestätigte, dass die Anzeige bereits im August erstattet wurde.

Lesen Sie auch:

Millionenbußgeld gegen Bahn wegen Datenaffäre

Wie erst am Mittwoch bekannt wurde, reichte eine Anwaltskanzlei die Anzeige im August im Auftrag des Bahnvorstands bei der Berliner Staatsanwaltschaft ein. Ein Sprecher der Anklagebehörde bestätigte einen Bericht der “Frankfurter Rundschau“ (Mittwoch), wonach der Konzern mit der Anzeige auch umfangreiche Unterlagen als Beweismittel überreichte.

Zu Anfang des Jahres war bekanntgeworden, dass die Bahn seit 1998 insgesamt dreimal persönliche Daten ihrer Mitarbeiter mit den Daten von Lieferfirmen abgeglichen hatte, um Korruptionsfälle aufzudecken.

dpa

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Meistgelesene Artikel

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Rekordumsätze für "Superfood"

Rekordumsätze für "Superfood"

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Kommentare