Daimler will Absatz in China weiter steigern

+
Blick auf eine Mercedes-Benz Niederlassung im chinesischen Kanton. Foto: Kay Nietfeld

Peking (dpa) - Daimler will in diesem Jahr in China den Absatz erneut kräftig steigern. Nach einem Absatzzuwachs um 28 Prozent im Vorjahr auf 270 000 Autos sollen in diesem Jahr "deutlich mehr als 300 000 Autos" verkauft werden.

Das sagte China-Vorstand Hubertus Troska bei der Eröffnung eines neuen Werkes für die Produktion des Kompaktwagens Mercedes GLA in Peking vor Journalisten. Trotz langsameren Wachstums der chinesischen Wirtschaft dürfte der Premiummarkt um mehr als zehn Prozent zulegen.

"Wir sollten mehr als das schaffen", sagte Troska auch mit Blick auf den Produktionsstart für den GLA-Geländekompaktwagen in dem Joint Venture.

Beijing Benz BBAC

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Kommentare