Converse-Schuhe in Metro-Märkten beschlagnahmt

+
In mehreren deutschen Großhandelsmärkten des Metro-Konzerns haben Gerichtsvollzieher Schuhe der US-Marke Converse beschlagnahmt.

Düsseldorf - In mehreren deutschen Großhandelsmärkten des Metro-Konzerns haben Gerichtsvollzieher Schuhe der US-Marke Converse beschlagnahmt. Die Gründe und die Reaktion des Konzerns:

In mehreren deutschen Großhandelsmärkten des Metro-Konzerns haben Gerichtsvollzieher wegen mutmaßlicher Markenpiraterie Schuhe der US-Marke Converse beschlagnahmt. Die Münchener Rechtsanwaltskanzlei Hogan Lovells International, die das US-Unternehmen Converse Inc. vertritt, bestätigte am Freitag einen entsprechenden Bericht des Branchendienstes “markt intern“. Wie das Blatt berichtete, erfolgten die Aktionen im November und Dezember. Betroffen seien Cash & Carry-Märkte in Berlin, Düsseldorf, München, Frankfurt/Main, Hamburg sowie Neuss.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Kommentare