Aufbereitung alter Lkw-Reifen

Continental steigt ins Reifen-Recycling ein

+
Das Continental-Werk in Hannover-Stöcken.

Hannover - Der Dax-Konzern Continental wagt ein neues Geschäftsmodell: Am Dienstag eröffnete der Branchenriese in Hannover eine Aufbereitungsanlage für abgefahrene Reifen.

Im hart umkämpften Markt für Lkw-Reifen steigt der Branchenriese Continental ins Recycling-Geschäft ein. Der Dax-Konzern eröffnete am Dienstag an seinem Stammsitz in Hannover eine Anlage, mit der abgefahrene Pneus aufbereitet werden. Dies spare die Produktion eines komplett neuen Reifens, verbrauche nur die Hälfte der Energie und reduziere Wasserverbrauch sowie Abfall sogar um 80 Prozent. Solche Reifen seien um rund ein Drittel billiger als neue, qualitativ aber fast gleichwertig, sagte Conti-Reifenvorstand Nikolai Setzer. Die neue Anlage kann pro Jahr 180 000 runderneuerte Lkw-Reifen herstellen, Marktschwerpunkt ist Europa. Der Bund fördert die Anlage als grünes Leuchtturmprojekt mit einem Millionenbetrag.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

EU bietet London längere Übergangsphase beim Brexit an

EU bietet London längere Übergangsphase beim Brexit an

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Meistgelesene Artikel

Parken bei Aldi, Lidl und Co., ohne dort einzukaufen: Diese stattlichen Bußgelder drohen Autofahrern

Parken bei Aldi, Lidl und Co., ohne dort einzukaufen: Diese stattlichen Bußgelder drohen Autofahrern

Ein Produkt entzweite die Brüder: ARD-Film gibt seltene Einblicke ins Leben der Aldi-Gründer

Ein Produkt entzweite die Brüder: ARD-Film gibt seltene Einblicke ins Leben der Aldi-Gründer

Aldi, Lidl, Netto und Co.: Neue Studie kürt besten Discounter in Deutschland

Aldi, Lidl, Netto und Co.: Neue Studie kürt besten Discounter in Deutschland

Ärger im Tiefkühlregal: Darum sollen Fischstäbchen deutlich teurer werden

Ärger im Tiefkühlregal: Darum sollen Fischstäbchen deutlich teurer werden

Kommentare