Conti schreibt wieder schwarze Zahlen

+
Der Vorstandsvorsitzende der Continental AG Karl-Thomas Neumann freut sich.

Hannover - Nach den Verlusten im ersten Quartal schreibt der Autozulieferer Continental im zweiten Quartal wieder eine schwarze Null. Conti leidet unter dem Auftragsrückgang durch die Wirtschaftskrise.

Der Autozulieferer Continental hat trotz gesunkener Umsätze im zweiten Quartal wieder schwarze Zahlen geschrieben. Das Unternehmen habe ein operative Ergebnis (EBIT) von 38,8 Millionen Euro erzielt, teilte Conti am Montag in Hannover auf Grundlage vorläufiger Zahlen mit.

Damit habe sich das Ergebnis gegenüber dem ersten Quartal trotz anhaltender Umsatzrückgänge um mehr als 200 Millionen Euro erhöht. Conti leidet wie andere Zulieferer auch unter der weltweiten Nachfrageflaute infolge der Wirtschaftskrise. Im gesamten ersten Halbjahr erwirtschaftete das Unternehmen einen operativen Verlust von 126,2 Millionen Euro.

Nach Angaben des Unternehmens lag das um Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis allerdings bei plus 283,0 Millionen Euro. Der Umsatz des Konzerns blieb dabei mit 9,06 Milliarden Euro um knapp ein Drittel hinter dem Vorjahreszeitraum zurück. Conti will seine endgültige Halbjahresbilanz am 30. Juli veröffentlichen.

AP

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Kommentare