Tarifstreit

Cockpit will mit Lufthansa neu verhandeln

Berlin - In dem von einer Streikdrohung überschatteten Tarifstreit bei der Lufthansa soll es nach Angaben der Pilotenvereinigung Cockpit am Donnerstag neue Verhandlungen geben.

Cockpit erwarte von den Gesprächen, "dass das Lufthansa-Management seine Forderungen korrigiert und endlich auf einen ernsthaften und ehrlichen Lösungskurs einschwenkt", teilte die Gewerkschaft am Dienstag mit. Bis zu einer Einigung würden die Planungen für Arbeitskampfmaßnahmen aufrecht erhalten.

Am vergangenen Freitag hatte Cockpit neuerliche Streiks angekündigt, mit denen "ab sofort" zu rechnen sei. Bereits im April hatten die Piloten drei Tage lang die Arbeit niedergelegt. 3800 Flüge fielen damals aus. Hauptstreitpunkt in der seit Monaten anhaltenden Auseinandersetzung ist die Übergangsversorgung für Piloten, die in den Frühruhestand treten.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare