Chinas Wirtschaft mit kräftigem Wachstum

Peking - Die chinesische Wirtschaft scheint wieder auf Wachstumskurs. Die Industrieproduktion legte im Oktober zu, wie zwei am Donnerstag veröffentliche Studien zeigten.

Der Einkaufsmanagerindex der chinesische Föderation für Logistik und Einkauf stieg auf von 49,8 auf 50,2 Punkte auf einer Skala bis 100. Ein Wert über 50 ist den Angaben zufolge ein Hinweis auf eine steigende Aktivität. Zugleich stufte die Großbank HSBC in einem eigenen Index die Produktion bei 49,5 Punkten ein, nach 47,9 Punkten im September.

Das chinesische Wirtschaftswachstum war im September mit 7,6 Prozent auf seinen tiefsten Stand seit dreieinhalb Jahren gefallen. Es gab aber schon erste Anzeichen beim Einzelhandel und bei den Investitionen für eine Erholung der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt. Das sind auch gute Nachrichten für die Weltwirtschaft, die immer noch unter der Schuldenkrise in Europa und der stagnierenden Wirtschaft in den USA zu leiden hat. Für eine weltweite Erholung dürfte die leichte Verbesserung in China aber noch nicht ausreichen.

Die Zahlen für Oktober deuteten darauf hin, dass die Industrieproduktion in China ihre Talsohle durchschritten habe, erklärte HSBC-Ökonom Hongbin Qu. Der Export bleibe aber weiter eine Herausforderung. Analysten hatten schon zuvor zu bedenken gegeben, dass es nach dem Rückgang des Wachstums seit 2008 wohl nur eine ganz allmähliche Erholung geben werde.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Jugend-Challenge in Verden - der Sonntag

Jugend-Challenge in Verden - der Sonntag

Stimmiges Ambiente und handfeste Livemusik im Rotenburger Ronululu

Stimmiges Ambiente und handfeste Livemusik im Rotenburger Ronululu

Meistgelesene Artikel

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Kommentare