Brüderle hebt Wachstumserwartungen erneut an

+
Wirtschaftsminister Rainer Brüderle hebt die Wachstumsprognose erneut an.

Berlin - Angesichts der guten Konjunkturentwicklung rechnet die Bundesregierung für das laufende Jahr offenbar mit einem stärken Wirtschaftswachstum als bisher vorausgesagt.

Wie die “Bild“-Zeitung (Montagausgabe) berichtete, geht Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) mittlerweile von einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts um mindestens 3,6 Prozent aus.

Ein Grund für die erneut verbesserten Aussichten ist nach Angaben der Zeitung die anhaltend hohe Auslandsnachfrage nach deutschen Produkten. Damit korrigiere der Minister bereits zum zweiten Mal seine Konjunkturerwartungen nach oben. Erst Ende Oktober hatte er die Wachstumsprognose von 1,4 auf 3,4 Prozent mehr als verdoppelt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Kommentare