Britische Kartellbehörde durchsucht Daimler-Büros

+
Der Nutzfahrzeughersteller Daimler ist im Visier der britischen Kartellbehörden.

Stuttgart - Die Kartellbehörden haben Büros des Nutzfahrzeugherstellers Daimler in England durchsucht. Was das "Office of Fair Trade" dem Unternehmen vorwirft:

“Es geht um eine Untersuchung im Zusammenhang mit dem britischen Nutzfahrzeugmarkt“, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag in Stuttgart. “Konkret geht es um das Thema Preisabsprachen.“

Die Kartellbehörde Office of Fair Trade habe bereits am vergangenen Dienstag Räume von Daimler nahe London durchsucht. Weitere Details nannte er nicht. “Wir arbeiten natürlich mit den Behörden zusammen.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Kommentare