Brauereien setzen mehr Bier ab

Wiesbaden - Die deutschen Brauereien haben zum Jahresauftakt mehr Bier verkauft als vor einem Jahr. Vor allem beim Export konnte die Branche punkten.

Zwar stieg der Inlandsabsatz im ersten Quartal nur geringfügig um 0,6 Prozent auf 17,0 Millionen Hektoliter, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Dafür war Bier aus Deutschland in aller Welt gefragter: Der Export in die Länder der Europäischen Union stieg um 2,3 Prozent auf 2,0 Millionen Hektoliter, die Ausfuhren in Drittländer erhöhten sich sprunghaft um 41 Prozent auf 1,4 Millionen Hektoliter. Insgesamt setzten die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager rund 20,5 Millionen Hektoliter oder 2,8 Prozent mehr Bier ab als im Auftaktquartal 2013.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Aldi-Steak für 1,99 Euro: Kunde rastet auf Facebook aus

Aldi-Steak für 1,99 Euro: Kunde rastet auf Facebook aus

Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA

Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA

Kommentare