Brauereien setzen mehr Bier ab

Wiesbaden - Die deutschen Brauereien haben zum Jahresauftakt mehr Bier verkauft als vor einem Jahr. Vor allem beim Export konnte die Branche punkten.

Zwar stieg der Inlandsabsatz im ersten Quartal nur geringfügig um 0,6 Prozent auf 17,0 Millionen Hektoliter, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Dafür war Bier aus Deutschland in aller Welt gefragter: Der Export in die Länder der Europäischen Union stieg um 2,3 Prozent auf 2,0 Millionen Hektoliter, die Ausfuhren in Drittländer erhöhten sich sprunghaft um 41 Prozent auf 1,4 Millionen Hektoliter. Insgesamt setzten die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager rund 20,5 Millionen Hektoliter oder 2,8 Prozent mehr Bier ab als im Auftaktquartal 2013.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

Kommentare