Flugmeilen futsch

Bonusprogramm von Air Berlin meldet Insolvenz an

+
Das Air-Berlin-Bonusprogramm Topbonus ist zu 70 Prozent in der Hand der arabischen Fluglinie Etihad.

Berlin (dpa) - Nach der Insolvenz von Air Berlin hat nun auch Topbonus, das Bonusprogramm der Fluggesellschaft, Insolvenzantrag gestellt.

"Aufgrund der aktuellen Situation von Air Berlin und dem unmittelbaren Zusammenhang für das Vielfliegerprogramm hatte Topbonus keine andere Wahl, als diesen Schritt zu gehen", teilte eine Sprecherin am Freitag mit. Das Sammeln und Einlösen von Meilen sei bis auf weiteres nicht möglich. Zuvor hatte die "B.Z" darüber berichtet.

Air-Berlin-Kunden können ihre gesammelten Flugmeilen bereits seit Tagen nicht mehr gegen Gratisflüge oder andere Prämien einlösen. Topbonus ist zu 70 Prozent in der Hand der arabischen Fluglinie Etihad, Air Berlin hält 30 Prozent.

Air Berlin hatte am 15. August Insolvenz beantragt, nachdem Großaktionär und Partner Etihad der Fluggesellschaft die finanzielle Unterstützung entzogen hatte.

Lesen Sie auch: Gewiefte Manager, schlaue Juristen - Wer um Air Berlins Zukunft ringt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Aufbau am Eichenring - Hurricane-Fotos vom Gelände

Aufbau am Eichenring - Hurricane-Fotos vom Gelände

Diese sechs Dinge gehören auf keinen Fall in die Spülmaschine

Diese sechs Dinge gehören auf keinen Fall in die Spülmaschine

Meistgelesene Artikel

Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder

Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder

Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil

Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen

Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten

Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.