Erleichterung für Reisende

Bodenpersonal und Berliner Flughäfen legen Tarifstreit bei

Berlin - Flugreisende können aufatmen. Der Tarifstreit des Bodenpersonals an den Berliner Flughäfen wurde beigelegt: Nach drei Streikrunden und 17 Stunden Verhandlung.

Die Berliner Flughäfen und das Bodenpersonal haben sich im Tarifstreit geeinigt. Der Vertrag laufe drei Jahre und habe ein Volumen von etwa 14 Prozent, teilte die Gewerkschaft Verdi am Dienstagmorgen mit. Die Stundenlöhne sollten demnach bis 2019 in vier Schritten steigen, in einigen Vergütungsgruppen um bis zu 1,90 Euro. Die Tarifpartner hatten unter Leitung des ehemaligen Berliner Innensenators Ehrhart Körting 17 Stunden verhandelt, um eine Einigung zu erzielen. Drei Mal hatte das Bodenpersonal in dem Tarifstreit gestreikt und die Berliner Flughäfen lahmgelegt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Die fünf besten "Die Höhle der Löwen"-Deals aus allen vier Staffeln 

Die fünf besten "Die Höhle der Löwen"-Deals aus allen vier Staffeln 

Meistgelesene Artikel

Parken bei Aldi, Lidl und Co., ohne dort einzukaufen: Diese stattlichen Bußgelder drohen Autofahrern

Parken bei Aldi, Lidl und Co., ohne dort einzukaufen: Diese stattlichen Bußgelder drohen Autofahrern

Ebay verklagt Amazon und wirft Konkurrent miese Masche vor 

Ebay verklagt Amazon und wirft Konkurrent miese Masche vor 

Ein Produkt entzweite die Brüder: ARD-Film gibt seltene Einblicke ins Leben der Aldi-Gründer

Ein Produkt entzweite die Brüder: ARD-Film gibt seltene Einblicke ins Leben der Aldi-Gründer

Aldi, Lidl, Netto und Co.: Neue Studie kürt besten Discounter in Deutschland

Aldi, Lidl, Netto und Co.: Neue Studie kürt besten Discounter in Deutschland

Kommentare