BMW fährt im November Absatzrekord ein

+
Seit Jahresbeginn hat BMW über 1,9 Millionen Autos verkauft - 7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Foto: Armin Weigel

München (dpa) - Der Autobauer BMW hat im November einen Absatzrekord erzielt. Die Auslieferungen stiegen um fast 8 Prozent auf gut 188 000 Fahrzeuge. Seit Jahresbeginn hat der Münchner Konzern damit über 1,9 Millionen Autos verkauft - 7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Vertriebschef Ian Robertson sagte am Mittwoch: "Wir liegen auf Kurs, um im laufenden Jahr wie geplant einen neuen Absatzhöchstwert von insgesamt über zwei Millionen verkauften Fahrzeugen zu erzielen."

Angezogen hat die Nachfrage im November in Europa - der BMW-Absatz stieg hier um 11 Prozent auf 80 550 Autos. In Asien legten die Verkäufe um 10 Prozent auf 57 825 Fahrzeuge zu. In Amerika dagegen gab das Geschäft leicht nach, der Absatz sank um ein Prozent auf 44 353 Autos.

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Amazon will 100.000 Jobs in den USA schaffen

Amazon will 100.000 Jobs in den USA schaffen

Kommentare