Bilfinger Berger verkauft Valemus für 700 Millionen

Mannheim - Der Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger Berger verkauft seine Tochter Valemus für gut eine Milliarde Australische Dollar. Wie das Unternehmen das Geld nun investieren will:

Der Nettoveräußerungserlös liege nach derzeitigem Wechselkurs bei rund 700 Millionen Euro, teilten die Mannheimer am Montag mit. Käufer ist der australische Bau- und Immobilienkonzern Lend Lease. Damit ist ein Börsengang der Sparte, an dem neben einem Verkauf Bilfinger Berger zufolge noch Mitte des Monats gearbeitet wurde, vom Tisch. Die Transaktion muss noch von der australischen Kartellbehörde genehmigt werden. Mit dem Abschluss rechnet Bilfinger Berger im ersten Quartal 2011.

Den nach der Rückzahlung eines konzerninternen Darlehens verbleibenden Nettoliquiditätszufluss von über einer halben Milliarde Euro will das Unternehmen in den weiteren Ausbau des Dienstleistungsgeschäft investieren. Der bilanzielle Veräußerungsgewinn werde voraussichtlich in einer Größenordnung von 160 Millionen Euro liegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare