Bilfinger Berger verkauft Valemus für 700 Millionen

Mannheim - Der Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger Berger verkauft seine Tochter Valemus für gut eine Milliarde Australische Dollar. Wie das Unternehmen das Geld nun investieren will:

Der Nettoveräußerungserlös liege nach derzeitigem Wechselkurs bei rund 700 Millionen Euro, teilten die Mannheimer am Montag mit. Käufer ist der australische Bau- und Immobilienkonzern Lend Lease. Damit ist ein Börsengang der Sparte, an dem neben einem Verkauf Bilfinger Berger zufolge noch Mitte des Monats gearbeitet wurde, vom Tisch. Die Transaktion muss noch von der australischen Kartellbehörde genehmigt werden. Mit dem Abschluss rechnet Bilfinger Berger im ersten Quartal 2011.

Den nach der Rückzahlung eines konzerninternen Darlehens verbleibenden Nettoliquiditätszufluss von über einer halben Milliarde Euro will das Unternehmen in den weiteren Ausbau des Dienstleistungsgeschäft investieren. Der bilanzielle Veräußerungsgewinn werde voraussichtlich in einer Größenordnung von 160 Millionen Euro liegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

"Solarworld"-Chef gibt China Schuld an Insolvenz

"Solarworld"-Chef gibt China Schuld an Insolvenz

Rekordumsätze für "Superfood"

Rekordumsätze für "Superfood"

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Kommentare