Besucher der Grünen Woche geben mehr aus

+
117 Euro gaben die Besucher der Grünen Woche in diesem Jahr im Schnitt aus. Foto: Felix Zahn

Berlin (dpa) - Bei den Besuchern der Grünen Woche hat das Geld in diesem Jahr locker gesessen. Die Umsätze der Aussteller summierten sich auf etwa 48 Millionen Euro, teilten die Veranstalter in einem vorläufigen Fazit mit.

Die Besucher hätten etwas mehr gekauft und bestellt als im Vorjahr und gaben im Schnitt 117 Euro aus. Vor einem Jahr waren es 114 Euro gewesen, der Umsatz der Aussteller hatte damals bei 47 Millionen Euro gelegen.

Bis zum Abschluss der 80. Grünen Woche am Sonntag rechnete die Messegesellschaft mit etwa so vielen Besuchern wie im vergangenen Jahr. Damals waren gut 410 000 Menschen in die Ausstellungshallen am Funkturm gekommen. "Von den Produzenten bis zum Lebensmitteleinzelhandel: Alle treffen sich hier, um sich einen Marktüberblick zu verschaffen, Kontakte zu knüpfen und Geschäfte anzubahnen", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe Berlin, Christian Göke, laut Mitteilung. Insgesamt beteiligten sich 1658 Aussteller aus 68 Ländern an der weltgrößten Agrarmesse.

Pressemitteilungen zur Grünen Woche

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Kommentare