Bericht: Massekredit für Quelle kann fließen

Düsseldorf/Fürth - Der rettende Massekredit für die insolvente Arcandor-Tochter Quelle kann einem Pressebericht zufolge fließen.

Wie “Focus Online“ aus Regierungskreisen erfuhr, einigten sich Banken und der Insolvenzverwalter am Dienstag auf den 700-seitigen Kreditvertrag. “Die Verhandlungen sind beendet“, hieß es. Quelle könne nun mit der dringend benötigten Finanzspritze über 50 Millionen Euro rechnen.

Voraussetzung sei zwar, dass die obersten Entscheidungsgremien der beteiligten Kreditinstitute dem Vertrag zustimmen. Dabei dürfte es sich aber um eine Formsache handeln, so “Focus Online“. Sprecher der vorläufigen Insolvenzverwaltung von Arcandor und Quelle waren am Dienstagabend zunächst nicht zu erreichen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M

Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M

Schließt Siemens weitere Standorte in Deutschland?

Schließt Siemens weitere Standorte in Deutschland?

Kommentare