Bericht: Großbank UBS kündigt deutschen Mitarbeitern

Hamburg - Die Sanierungswelle der UBS erreicht einem Medienbericht zufolge Deutschland. Rund 30 Mitarbeitern, die auf das Geschäft mit reichen Privatkunden spezialisiert seien, sei gekündigt worden.

Dies berichtete das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“. Die Schweizer Großbank habe dazu keine Stellungnahme abgeben wollen, sondern auf das Einsparprogramm von Ende August verwiesen, das den Abbau von 3.500 Stellen weltweit vorsieht.

Die UBS war zuletzt in die Schlagzeilen geraten, weil ein einzelner Londoner Mitarbeiter unbemerkt 2,3 Milliarden Dollar (1,7 Milliarden Euro) Verlust hatte anhäufen können. Konzernchef Oswald Grübel erklärte daraufhin seinen Rücktritt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Aldi-Steak für 1,99 Euro: Kunde rastet auf Facebook aus

Aldi-Steak für 1,99 Euro: Kunde rastet auf Facebook aus

Dank aktivem Klimaschutz: OECD erwartet Wirtschaftswachstum

Dank aktivem Klimaschutz: OECD erwartet Wirtschaftswachstum

Kommentare