Bei Karstadt klingeln die Kassen

+
Dem Vetriebschef zufolge blickt Karstadt nun etwas zuversichtlicher in die Zukunft. Foto: Martin Gerten''

Essen (dpa) - Bei der Warenhauskette Karstadt laufen die Geschäfte besser als erwartet. Der Konzern habe seine Erwartungen für das restliche Geschäftsjahr nach oben korrigiert, berichtete Karstadt-Vertriebschef Thomas Wanke in einer Mitarbeiter-Information, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

"Wir rechnen mit einem zweistelligen Millionenbetrag zusätzlich zu dem normalen Umsatz." Grund sei der erfolgreiche Start der Jubiläumsaktion zum 135. Karstadt-Geburtstag.

Allein in den ersten 14 Tagen der Aktion habe man fast zehn Prozent über den eigenen Planungen gelegen. Die "Bild"-Zeitung hatte zuerst über die Entwicklung berichtet.

Karstadt habe eine echte Chance, "die Kunden zurück zu gewinnen, die wir in den Jahren bis 2014 verloren hatten", betonte der Vertriebschef.

Wanke berichtete außerdem, dass das Sanierungsprogramm "Fokus" inzwischen zu 99 Prozent umgesetzt sei. Neben wenigen Personalfragen stehe in einigen Filialen die Modernisierung der Kassensysteme noch aus.

"Wir haben in den Filialen, die wir sowieso dieses Jahr stark modernisieren, die neuen Kassensysteme noch nicht installiert, weil wir ja anders als früher jetzt aufs Geld schauen", erklärte Wanke weiter. Das passiere aber im Zuge der laufenden Modernisierungen bis Ende des Jahres.

Das könnte Sie auch interessieren

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Meistgelesene Artikel

Urlaub in der Türkei: Wem das Ausbleiben der Deutschen schadet

Urlaub in der Türkei: Wem das Ausbleiben der Deutschen schadet

Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest

Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest

Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Daimler bessert mehr als drei Millionen Fahrzeuge nach

Daimler bessert mehr als drei Millionen Fahrzeuge nach

Kommentare