Baywa bleibt hinter Rekordjahr 2008 zurück

+
Der Agrarhandelskonzern Baywa ist im ersten Halbjahr nach dem Preisverfall bei Rohstoffen deutlich unter dem Rekordniveau des Vorjahres geblieben.

München - Der Agrarhandelskonzern Baywa ist im ersten Halbjahr nach dem Preisverfall bei Rohstoffen deutlich unter dem Rekordniveau des Vorjahres geblieben.

Die Erlöse gingen von 4,4 Milliarden auf 3,7 Milliarden Euro zurück, teilte die BayWa am Donnerstag in München mit. Auch das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag mit 30,5 Millionen Euro weit unter dem Vorjahresniveau von 80 Millionen Euro.

Die Rückgänge seien im wesentlichen preisbedingt, sagte Baywa-Chef Klaus Josef Lutz. Das Halbjahresergebnis bewege sich aber wieder auf Höhe der Jahre 2005 bis 2007. Für das Gesamtjahr zeigte sich Lutz verhalten optimistisch.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

Kommentare