Einigung

Ende in Sicht: Bayerische Metallindustrie übernimmt Pilotabschluss

+
Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie

Der wochenlange Tarifstreit in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie ist offiziell beendet.

München - IG Metall und Arbeitgeberverband vbm einigten sich am Donnerstag nach mehrstündigen Verhandlungen in München, den baden-württembergischen Pilotabschluss zu übernehmen. Lediglich einige bayerische Einzelheiten sind anders als im Nachbarland geregelt.

Damit bekommen die Beschäftigten im wichtigsten bayerischen Industriezweig 4,3 Prozent mehr Lohn. Nächstes Jahr gibt es Zusatzzahlungen. Außerdem haben sich die Tarifparteien auf eine Flexibilisierung der Arbeitszeit nach oben und nach unten geeinigt: Die Beschäftigten können für bis zu zwei Jahre ihre Wochenarbeitszeit auf 28 Stunden senken. Im Gegenzug dürfen Betriebe mit mehr Beschäftigten als bisher 40-Stunden-Verträge abschließen.

Von den 835 000 Beschäftigten der Branche im Freistaat arbeiten 475 000 in tarifgebundenen Betrieben. Dazu zählen unter anderem Siemens, BMW und Audi. Die Tarifkommission der IG Metall Bayern hatte einstimmig für die Übernahme des Pilotabschlusses gestimmt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Angebot bei Edeka sorgt für Aufregung - geht der Konzern mit diesem Tiefpreis zu weit?

Angebot bei Edeka sorgt für Aufregung - geht der Konzern mit diesem Tiefpreis zu weit?

Neuer Lidl-Rückruf: Achtung! Hersteller warnt vor gefährlichen Bakterien

Neuer Lidl-Rückruf: Achtung! Hersteller warnt vor gefährlichen Bakterien

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz

Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.