91 Kreditinstitute im Vergleich

Bankwechsel kann bis zu 100 Euro sparen

Berlin - 91 Kreditinstitute wurden bei einem Test unter die Lupe genommen. Beim Wechsel zu einem kostenlosen oder günstigen Girokonto können Bankkunden bis zu 100 Euro im Jahr sparen.

Zu diesem Urteil kommt die Zeitschrift „Finanztest“ nach einem Vergleich von 91 Kreditinstituten in ihrer Februar-Ausgabe. Allerdings sollten beim Kontowechsel nicht allein die Gebühren eine Rolle spielen.

Wer etwa auf ein oft kostenloses Konto bei einer Onlinebank umsteige, müsse darauf achten, dass diese ein sicheres Verfahren für die Bankgeschäfte per Internet nutze. Empfehlenswert seien dabei ChipTan mit einem Kartenlesegerät, FinTS mit einer Software oder MobileTan per Handy, erklärten die Tester. Um den Vorteil eines Gratiskontos voll zu nutzen, sei auch wichtig, wie viele Geldautomaten eine Onlinebank kostenlos anbiete.

Auch wer eine Bank mit Filialen bevorzugt, kann der Zeitschrift zufolge sparen. So seien auch hier Gratiskonten zu haben, wenn etwa der monatliche Geldeingang eine gewisse Summe überschreitet. Oft sei nicht einmal ein Bankwechsel nötig, da viele Institute mehrere Kontomodelle zu unterschiedlichen Preisen anböten.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Kommentare