Bank-Chef: Meine Eltern halten mich für überbezahlt

+
Selbst die eigenen Eltern halten ihn für überbezahlt: Stephen Hester, Chef der Royal Banl of Scotland (RBS).

London - Der Chef der britischen Krisenbank Royal Bank of Scotland (RBS), Stephen Hester, hat ein ungewöhnliches Geständnis gemacht: Selbst seine Eltern halten ihn für überbezahlt.

“Die Leute beklagen sich vielleicht über das Geld, das Popstars oder Fußballspieler verdienen. Aber sie tolerieren es, weil sie für Spaß und Unterhaltung stehen“, sagte der 48-Jährige der Zeitung “Daily Mirror“ (Freitag) weiter.

Banker würden dies jedoch nicht bieten. Aber auch wenn seine Eltern meinten, er verdiene zu viel, seien sie stolz auf ihn. Hester hatte das Amt vor einem Jahr von dem umstrittenen Chef Fred Goodwin übernommen. Er könnte dieses Jahr bis zu zehn Millionen Pfund (rund elf Millionen Euro) verdienen.

Die RBS wäre in der Finanzkrise fast zusammengebrochen und musste vom Staat gerettet werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M

Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M

Kommentare