Bank of America zahlt Staatshilfe zurück

+
Wie der Verkehr vor der Zentrale der Bank of America fließen auch wieder deren Geschäfte.

Charlotte - Die krisengeschüttelte Bank of America hat ihre Ankündigung wahr gemacht und dem amerikanischen Steuerzahler seine massiven Finanzhilfen zurückgezahlt.

Die insgesamt 45 Milliarden Dollar (gut 30 Milliarden Euro) seien an das Finanzministerium überwiesen worden, teilte das Institut am Mittwoch in Charlotte (US-Bundesstaat North Carolina) mit.

Zuvor hatte sich die Bank of America 19 Milliarden Dollar frisches Geld am Kapitalmarkt besorgt. Den Rest der Summe nahm sie aus der eigenen Kasse. Bankchef Kenneth Lewis bedankte sich ausdrücklich beim amerikanischen Steuerzahler: Die Geldspritze habe durch eine sehr schwierige Zeit geholfen.

dpa

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs

Kommentare