Nach Sechs-Tage-Streik

Bahnverkehr läuft fast überall wieder normal

+
Nach dem bisher längsten Streik bei der Deutschen Bahn hat die GDL eine Pause angekündigt. Foto: Marijan Murat

Berlin - Der Nah- und Fernverkehr läuft nach dem längsten Streik in der Geschichte der Deutschen Bahn wieder weitgehend nach Plan. Nur in Sachsen-Anhalt und Thüringen gibt es noch vereinzelt Einschränkungen im Nahverkehr. Dort lag ein Schwerpunkt des Lokführerstreiks.

Im Güterverkehr werden die Folgen des Ausstands nach Einschätzung der Bahn noch bis Mitte der Woche spürbar sein. Die Gewerkschaft der Lokomotivführer (GDL) hatte am Sonntag nach einer Woche den bereits achten Ausstand im aktuellen Tarifstreit beendet. Der Streik hatte im Güterverkehr am Montag und im Personenverkehr am Dienstag begonnen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Meistgelesene Artikel

Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden

Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Kommentare