Bahn setzt an Wochenenden mehr Züge ein

+
Stundenlanges Stehen soll für Fahrgäste künftig seltener werden: Die Bahn setzt an den Wochenenden mit dem Fahrplanwechsel mehr Züge ein.

Berlin - Gute Nachrichten für alle, die am Wochenende auf die Bahn angewiesen sind: Die Bahn will mit dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember freitags und sonntags mehr Züge einsetzen.

So sollen Wochenendpendlern auf besonders stark genutzten Verbindungen mehr Sitzplätze geboten werden. Zusätzliche ICE oder Intercitys werden zum Beispiel auf den Strecken Hamburg-Köln und Köln-Hannover-Berlin fahren, wie die Deutsche Bahn am Freitag mitteilte. Mit dem Fahrplanwechsel steigen auch die Fahrpreise um durchschnittlich 2,8 Prozent.

Die Bahn kündigte zugleich an, mehr Direktverbindungen zu schaffen. So sind im neuen Fahrplan pro Woche 18 ICE-Fahrten von Leipzig nach Berlin zu finden, die nun nach Hamburg weitergeführt werden. Im Westen der Republik werden zwei weitere Zugpaare der ICE-Linie Basel-Köln nach Düsseldorf verlängert. Ein frühmorgendlicher ICE von Hamburg (Abfahrt 4.54 Uhr) über Hannover, Würzburg und Augsburg nach München hält künftig auch in Nürnberg (Ankunft 9.24 Uhr).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

Kommentare