Bahn: Preiserhöhungen im Gespräch

+
Bahnchef Rüdiger Grube

Köln - Die Bahn prüft nach Angaben ihres neuen Vorstandschefs Rüdiger Grube Fahrpreiserhöhungen, hat aber noch keine Entscheidung darüber getroffen.

“Dieses wird zur Zeit diskutiert. Wir werden Ende September/Anfang Oktober hier Entscheidungen treffen und natürlich unseren Kunden sehr schnell mitteilen“, sagte der Bahnchef am Donnerstag im ARD Morgenmagazin.

Nach seiner Einschätzung gehört der Güterverkehr zu den Problembereichen des Unternehmens. “Hier haben wir die größten Ergebnisabmeldungen sowohl im Umsatzerlös als auch im operativen Ergebnis - und zwar zu circa 95 Prozent. Die große Herausforderung ist der Transport- und Logistikbereich. Aber es kann ja auch gar nicht anders sein. Wir sind letztlich die verlängerten Werkbank der Industrie“, sagte Grube, der am Donnerstag die Halbjahresbilanz der Bahn in Frankfurt am Main vorstellen wollte.

ap

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

Kommentare