Bahn: Personenzüge sind zu über 90 Prozent pünktlich

+
Die Deutsche Bahn betont: Personenzüge sind zu über 90 Prozent pünktlich.

Berlin - Die Deutsche Bahn hält die Pünktlichkeit ihrer Züge für gut, will sie aber nach eigenen Angaben noch verbessern.

“Insgesamt liegt die Pünktlichkeit der Personenverkehrszüge kontinuierlich bei über 90 Prozent“, sagte ein Bahnsprecher am Donnerstag in Berlin. Anschlusszüge würden im Durchschnitt zu über 93 Prozent erreicht.

Lesen Sie dazu:

Stiftung Warentest: Bahn kommt häufig zu spät

Diese Werte seien “für eines der weltweit komplexesten Bahnsysteme gut“. Die Bahn reagierte damit auf eine Studie der Stiftung Warentest. Danach waren in dem achtmonatigen Untersuchungszeitraum 33 Prozent der Fernzüge und 15 Prozent der Regionalzüge unpünktlich; das heißt sie kamen mehr als fünf Minuten später als geplant ans Ziel.

Wie üblich, nannte die Bahn auch am Donnerstag keine nach Zugarten oder Zeiträumen gegliederten Zahlen zu den Verspätungen. Die Studie der Stiftung Warentest verkenne, dass “an den meisten Tagen die Pünktlichkeit wesentlich besser als ermittelt liegt“, sagte der Sprecher. Im vergangenen und in diesem Jahr werde an den Strecken so viel gebaut wie noch nie.

“Um dauerhaft besser zu werden, müssen mehr Investitionen in den Ausbau von Hauptstrecken und Knoten fließen“, sagte der Sprecher. Um mehr Züge zur Verfügung zu haben, würden derzeit Intercitys und ältere ICE technisch überholt und modernisiert. Von Dezember 2011 an sollen zudem 16 neue ICE 3 eingesetzt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Kommentare