Ressortarchiv: Wirtschaft

Suche nach neuer Bahnführung geht weiter

Suche nach neuer Bahnführung geht weiter

Der Vorstandsvorsitzende weg, der Aufsichtsratschef in der Kritik: Für die 300 000 Beschäftigten der Deutschen Bahn sind es unruhige Zeiten. Und eine Lösung zeichnet sich noch nicht ab.
Suche nach neuer Bahnführung geht weiter
Trend zu hochwertigen Fruchtsäften: Apfel und Orange gefragt

Trend zu hochwertigen Fruchtsäften: Apfel und Orange gefragt

Die deutsche Fruchtsaft-Industrie verzeichnet einen Umsatzzuwachs. Dieser lässt sich vor allem auf die wachsende Beliebtheit hochwertiger Fruchtsäfte und Direktsäfte zurückführen.
Trend zu hochwertigen Fruchtsäften: Apfel und Orange gefragt
Gut fürs Portemonnaie: Löhne steigen kräftiger als Inflation

Gut fürs Portemonnaie: Löhne steigen kräftiger als Inflation

Deutschlands Arbeitnehmer profitieren von der geringen Teuerung. Sie lässt ihnen mehr von Lohnzuwächsen. Das dürfte auch bei den diesjährigen Tarifrunden eine Rolle spielen.
Gut fürs Portemonnaie: Löhne steigen kräftiger als Inflation
Naturkosthandel behauptet sich gegen Bio im Supermarkt

Naturkosthandel behauptet sich gegen Bio im Supermarkt

Ob Müsli, Nussnougatcreme oder Gemüse - die Biovarianten vieler Lebensmittel finden sich immer häufiger auch in Supermarktregalen. Die Umsätze des Naturkostfachhandels leiden darunter aber bisher kaum.
Naturkosthandel behauptet sich gegen Bio im Supermarkt
Gore-Tex nach Greenpeace-Kritik künftig ohne PFC

Gore-Tex nach Greenpeace-Kritik künftig ohne PFC

Dank Gore-Tex ist ein Wolkenbruch für Freizeitsportler heutzutage weit weniger unangenehm als in früheren Jahrzehnten. Doch die Imprägnierung enthält ökologisch bedenkliche Chemikalien. Das soll sich ändern.
Gore-Tex nach Greenpeace-Kritik künftig ohne PFC
Ifo: Konjunktur im Euroraum erholt sich

Ifo: Konjunktur im Euroraum erholt sich

Die vom Ifo-Institut befragten Experten schätzen die konjunkturelle Entwicklung im Euroraum positiv ein. Nur in einigen Ländern ist das Wirtschaftsklima ungünstig.
Ifo: Konjunktur im Euroraum erholt sich
Nachfrage nach Maschinen "Made in Germany" 2016 gesunken

Nachfrage nach Maschinen "Made in Germany" 2016 gesunken

Der erhoffte Jahresendspurt im Maschinenbau bleibt aus. Stattdessen bricht die Nachfrage im Dezember ein. Die politische Entwicklung auf wichtigen Märkten verunsichert die Kunden.
Nachfrage nach Maschinen "Made in Germany" 2016 gesunken
Große US-Firmen kritisieren vor Gericht Trumps Einreisestopp

Große US-Firmen kritisieren vor Gericht Trumps Einreisestopp

Das Silicon Valley hat eine klare Stimme gegen die Einreiseverbote von Donald Trump gefunden. Das Präsidentendekret verletze das Gesetz, argumentieren Dutzende Firmen vor Gericht. Den Tech-Unternehmen schlossen sich auch Levi Strauss und ein Joghurt-Hersteller an.
Große US-Firmen kritisieren vor Gericht Trumps Einreisestopp
Toyota macht der starke Yen zu schaffen

Toyota macht der starke Yen zu schaffen

Nach einem bisher mauen Geschäftsjahr hofft der Autobauer Toyota auf einen schwächeren Yen. Das würde den Japanern mehr Geld aus dem Auslandsgeschäft in die Kasse spülen. Eine Zusammenarbeit mit Suzuki soll die Kosten drücken.
Toyota macht der starke Yen zu schaffen
Dieses McDonald's-Rätsel beschäftigt gerade viele Menschen
Video

Dieses McDonald's-Rätsel beschäftigt gerade viele Menschen

München - Aktuell beschäftigt dieses Fast-Food-Rätsel viele Menschen in den sozialen Netzwerken. Es scheint auf den ersten Blick einfach, doch die Lösung ist tatsächlich gar nicht so leicht. Ein Pro7-Video.
Dieses McDonald's-Rätsel beschäftigt gerade viele Menschen
Dobrindt: Neuer Bahnchef steht in Kürze fest

Dobrindt: Neuer Bahnchef steht in Kürze fest

Wer wird neuer Bahnchef? Am Montag soll der Personalausschuss des Aufsichtsrates zusammenkommen, auch die Politik trifft sich an dem Tag. So schnell wird es laut Verkehrsminister Dobrindt aber nicht gehen.
Dobrindt: Neuer Bahnchef steht in Kürze fest
Darum sollten Sie von Handy-Policen die Finger lassen

Darum sollten Sie von Handy-Policen die Finger lassen

Berlin - Elektronikmärkte bieten Handy-Käufern oft eine Versicherung an. Doch die Policen sind nicht nur teuer, sondern auch sinnlos.
Darum sollten Sie von Handy-Policen die Finger lassen
Wegen Onlinehandel: Einzelhandel droht Kahlschlag

Wegen Onlinehandel: Einzelhandel droht Kahlschlag

München - Weil immer mehr Deutsche im Internet einkaufen, sind Experten sich sicher: In zehn bis 15 Jahren wird jedes zweite Filialunternehmen vom Markt verschwunden sein.
Wegen Onlinehandel: Einzelhandel droht Kahlschlag
Erster deutscher Großkunde fordert Schadenersatz von VW

Erster deutscher Großkunde fordert Schadenersatz von VW

Bremerhaven/Wolfsburg - Erstmals hat ein deutscher Großkunde im Abgasskandal Klage gegen Volkswagen eingereicht: Der Fischverarbeiter Deutsche See will 11,9 Millionen Euro.
Erster deutscher Großkunde fordert Schadenersatz von VW
Weltgrößte Sportartikelmesse ispo zeigt, was angesagt ist

Weltgrößte Sportartikelmesse ispo zeigt, was angesagt ist

München - Der Verkauf von Sportartikeln ist sehr wetterabhängig. Das bekamen auch die Händler im vergangenen Jahr zu spüren. Dennoch zeigt sich die Branche zur Messe ispo in München zuversichtlich.
Weltgrößte Sportartikelmesse ispo zeigt, was angesagt ist
Flughafen BER: Erneute Verschiebung des Eröffnungstermins

Flughafen BER: Erneute Verschiebung des Eröffnungstermins

Berlin - Wieder wird die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER verschoben. Trotz ähnlicher Probleme wie im Jahr 2012, sieht Flughafenchef Mühlenfeld bereits große Fortschritte.
Flughafen BER: Erneute Verschiebung des Eröffnungstermins
Deutsche Wirtschaft sieht Chancen in Asien

Deutsche Wirtschaft sieht Chancen in Asien

Der Austritt der USA aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP ist eine der ersten Amtshandlungen von Donald Trump - und gilt als schwerer Rückschlag für den Freihandel. Für deutsche Unternehmen könnten sich dadurch auch neue Möglichkeiten eröffnen.
Deutsche Wirtschaft sieht Chancen in Asien
Merkel strebt EU-Abkommen mit südamerikanischen Staaten an

Merkel strebt EU-Abkommen mit südamerikanischen Staaten an

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) setzt sich für ein Freihandelsabkommen zwischen südamerikanischen Staaten und der Europäischen Union ein. Sie sei "sehr erfreut, dass Bewegung in die Mercosur-Länder gekommen" sei, sagte Merkel in ihrem wöchentlichen Video-Podcast.
Merkel strebt EU-Abkommen mit südamerikanischen Staaten an
Deutsche Bank: Möchten uns für Fehler entschuldigen

Deutsche Bank: Möchten uns für Fehler entschuldigen

Frankfurt/Main - Mit einer seitenfüllenden Anzeige in mehreren Zeitungen hat sich die Deutsche Bank für Fehler aus der Vergangenheit entschuldigt.
Deutsche Bank: Möchten uns für Fehler entschuldigen
Suche nach neuem Bahnchef

Suche nach neuem Bahnchef

Wer wird neuer Bahnchef? Am Montag trifft sich der Personalausschuss des Aufsichtsrates. Ob es dann schon eine Vorentscheidung gibt, ist offen.
Suche nach neuem Bahnchef
Trump kippt Obama-Gesetz zur Bankenregulierung

Trump kippt Obama-Gesetz zur Bankenregulierung

Washington - Donald Trump macht Ernst mit seinem Versprechen, den Finanzmarkt wieder zu entfesseln: Er ordnete an, dass Banken wieder durch Steuergelder gerettet werden können.
Trump kippt Obama-Gesetz zur Bankenregulierung
TÜV: Drohen VW-Kunden wegen des Abgasskandals Probleme?

TÜV: Drohen VW-Kunden wegen des Abgasskandals Probleme?

Besitzer von rund 2,6 Millionen Autos müssen wegen des Abgasskandals ihr Fahrzeug in die Werkstatt bringen. Doch was passiert eigentlich, wenn sie dem nicht Folge leisten?
TÜV: Drohen VW-Kunden wegen des Abgasskandals Probleme?
US-Arbeitsmarkt boomt - und Trump will Schuld daran sein

US-Arbeitsmarkt boomt - und Trump will Schuld daran sein

Washington - 227.000 neue Stellen wurden im Januar unter dem Strich geschaffen. Trump reklamierte den Zuwachs umgehend für sich.
US-Arbeitsmarkt boomt - und Trump will Schuld daran sein
Die USA unter Trump: Eine Gefahr für den Welthandel?

Die USA unter Trump: Eine Gefahr für den Welthandel?

Mit der Wahl von Donald Trump scheint die Zeit großer transnationaler Handelsabkommen erst einmal vorbei. Kommt jetzt weltweit eine Phase von Protektionismus und Nationalismus? Oder profitieren andere Mächte von der Abschottungspolitik der USA?
Die USA unter Trump: Eine Gefahr für den Welthandel?
Piëch belastet Winterkorn

Piëch belastet Winterkorn

Wolfsburg/Berlin - Der ehemalige VW-Patriarch Ferdinand Piëch belastet den früheren VW-Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn in Sachen Abgas-Skandal, der Betroffene selbst schweigt.
Piëch belastet Winterkorn
VW-Betriebsrat für strengere Bonusziele

VW-Betriebsrat für strengere Bonusziele

Der mit Millionen vergoldete Abschied für Ethik-Chefin Hohmann-Dennhardt hat die Debatte über Managerabfindungen und -boni bei VW neu angefacht. Betriebsräte beklagen falsche Signale. Und Ex-Vorstandschef Winterkorn schweigt zu neuen Abgas-Vorwürfen.
VW-Betriebsrat für strengere Bonusziele
Direktbank ING-Diba erzielt 2016 Rekordgewinn

Direktbank ING-Diba erzielt 2016 Rekordgewinn

Die ING-Diba eilt von Rekord zu Rekord - und strotzt vor Zuversicht. Ohne den Ballast teurer Filialen sieht sich die Direktbank gut gerüstet für die aktuellen Herausforderungen. Auch die Konkurrenz leistet ihren Beitrag zum Wachstum.
Direktbank ING-Diba erzielt 2016 Rekordgewinn
Brexit: Hamburg will gezielt Firmen anlocken

Brexit: Hamburg will gezielt Firmen anlocken

Hamburg (dpa) - Die Hamburger Wirtschaftsförderung will gezielt Unternehmen aus Asien und den USA ansprechen, die wegen des geplanten Brexits Großbritannien verlassen wollen.
Brexit: Hamburg will gezielt Firmen anlocken
VW baut ab 2019 in Zwickau erstes Elektromodell

VW baut ab 2019 in Zwickau erstes Elektromodell

Zwickau (dpa) - Volkswagen will in seinem Zwickauer Werk von 2019 an ein Elektrofahrzeug nach dem sogenannten Modularen Elektrobaukasten (MEB) fertigen.
VW baut ab 2019 in Zwickau erstes Elektromodell
Snapchat-Betreiber geht mit hohen Verlusten an die Börse

Snapchat-Betreiber geht mit hohen Verlusten an die Börse

Es wird einer der spannendsten Börsengänge des Jahres: Die Macher der populären App Snapchat planen eine Milliarden-Platzierung. Doch die erstmals veröffentlichten Zahlen offenbaren noch hohe Verluste.
Snapchat-Betreiber geht mit hohen Verlusten an die Börse
Online-Händler Amazon enttäuscht Anleger

Online-Händler Amazon enttäuscht Anleger

Der lange Zeit defizitäre Internetriese Amazon schafft dank eines boomenden Cloud-Geschäfts sein siebtes Quartal mit schwarzen Zahlen in Serie. Doch den Anlegern gefallen die Zahlen trotzdem nicht. Die Börse hatte auf höhere Erlöse und einen besseren Ausblick gehofft.
Online-Händler Amazon enttäuscht Anleger
Amazon mit gemischten Geschäftszahlen

Amazon mit gemischten Geschäftszahlen

Washington - Der Online-Versandhändler Amazon hat mit seinen am Donnerstag vorgelegten Quartalszahlen nicht restlos überzeugt. Der Umsatz enttäuschte die Erwartungen.
Amazon mit gemischten Geschäftszahlen
Ein iPhone "made in America" - das wird schwierig

Ein iPhone "made in America" - das wird schwierig

Washington - Mit Donald Trump im Weißen Haus ist "Made in America" in Mode gekommen. Für die großen US-Konzerne stellt sich damit die Frage, wie sie mit ihren Produktionsstandorten im Ausland umgehen.
Ein iPhone "made in America" - das wird schwierig
US-Rüstungsfirma verklagt Heckler & Koch

US-Rüstungsfirma verklagt Heckler & Koch

Minneapolis (dpa) - Der US-Rüstungskonzern Orbital ATK hat den deutschen Waffenhersteller Heckler & Koch wegen Vertragsbruchs verklagt.
US-Rüstungsfirma verklagt Heckler & Koch
Autokonzerne und Beschäftigte bangen um Zulieferer Grammer

Autokonzerne und Beschäftigte bangen um Zulieferer Grammer

Die Autoindustrie beobachtet den Machtkampf beim wichtigen Zulieferer Grammer mit Sorge, Beschäftigte reagieren mit Angst und Wut. Und die Börse spekuliert auf einen weißen Ritter.
Autokonzerne und Beschäftigte bangen um Zulieferer Grammer
Forschungsministerin Wanka: Mehr Jobs durch digitalen Wandel

Forschungsministerin Wanka: Mehr Jobs durch digitalen Wandel

Stuttgart (dpa) – Der digitale Wandel wird sich nach Einschätzung von Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) positiv auf den Arbeitsmarkt auswirken.
Forschungsministerin Wanka: Mehr Jobs durch digitalen Wandel
Infineon profitiert von Boom bei Auto-Chips

Infineon profitiert von Boom bei Auto-Chips

Neubiberg/München (dpa) - Gute Geschäfte mit Autoherstellern treiben Infineon weiter an.
Infineon profitiert von Boom bei Auto-Chips
Pkw-Sparte hält Daimler auch 2017 auf Wachstumskurs

Pkw-Sparte hält Daimler auch 2017 auf Wachstumskurs

Das Lkw-Geschäft entwickelte sich im vergangenen Jahr zum Bremsklotz für Daimler. Mit Trucks macht der Autobauer immerhin ein Fünftel seines Umsatzes. Doch auf die Pkw-Sparte ist Verlass.
Pkw-Sparte hält Daimler auch 2017 auf Wachstumskurs
Aktiengeschäft bringt Börsenchef Kengeter in Bredouille

Aktiengeschäft bringt Börsenchef Kengeter in Bredouille

Der Chef der Deutschen Börse Kengeter ist ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Die Ermittlungen kommen zur Unzeit für den Manager, der einen europäischen Börsenkonzern schmieden will.
Aktiengeschäft bringt Börsenchef Kengeter in Bredouille
Aktienkäufe: Justiz ermittelt gegen Deutsche-Börse-Chef

Aktienkäufe: Justiz ermittelt gegen Deutsche-Börse-Chef

Ende 2015 kauft Deutsche-Börse-Chef Kengeter für 4,5 Millionen Euro Anteilsscheine an dem Dax-Konzern. Zwei Monate später beginnt das Unternehmen Gespräche mit der Londoner Börse über eine Fusion, der Aktienkurs steigt. Die Justiz wittert offenbar ein faules Geschäft.
Aktienkäufe: Justiz ermittelt gegen Deutsche-Börse-Chef
Deutsche Bank macht 2016 rund 1,4 Milliarden Euro Verlust

Deutsche Bank macht 2016 rund 1,4 Milliarden Euro Verlust

Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem Milliardenverlust abgeschlossen: Das Minus belief sich auf rund 1,4 Milliarden Euro. Das teilte das größte deutsche Kreditinstitut am Donnerstag in Frankfurt am Main mit.
Deutsche Bank macht 2016 rund 1,4 Milliarden Euro Verlust
Razzia: Ermittlungen gegen Deutsche-Börse-Chef 

Razzia: Ermittlungen gegen Deutsche-Börse-Chef 

Eschborn - Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main ermittelt bei der Deutschen Börse wegen eines Aktiengeschäfts ihres Vorstandschefs Carsten Kengeter - angeblich wegen Insiderhandel. 
Razzia: Ermittlungen gegen Deutsche-Börse-Chef 
US-Notenbank lässt Leitzins unangetastet

US-Notenbank lässt Leitzins unangetastet

Die US-Notenbank hält bei ihrer ersten Zinsentscheidung der Ära Donald Trump erst einmall still. Der Leitzins bleibt unverändert. Wie Trumps Wirtschaftspolitik künftig auf die Geldpolitik wirkt - das ist auch für Volkswirte eine Rechnung mit vielen Unbekannten.
US-Notenbank lässt Leitzins unangetastet
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht wackelt nach Grubes Rücktritt

Bahn-Aufsichtsratschef Felcht wackelt nach Grubes Rücktritt

Bahnchef Grube ist weg, nun wird Kritik am Aufsichtsratsvorsitzenden Felcht laut. Dieser musste Verkehrsminister Dobrindt erklären, wie es zum Abgang Grubes kam. Und ob er es hätte verhindern können.
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht wackelt nach Grubes Rücktritt
IGM wehrt sich gegen "feindliche Übernahme" von Grammer

IGM wehrt sich gegen "feindliche Übernahme" von Grammer

München (dpa) - Die IG Metall geht gegen die geplante Machtübernahme der umstrittenen Investorenfamilie Hastor bei dem Autozulieferer Grammer auf die Barrikaden. Nach dem Vorstand und dem Aufsichtsrat kündigte nun auch die Gewerkschaft Widerstand an.
IGM wehrt sich gegen "feindliche Übernahme" von Grammer
Größte Spielwarenmesse der Welt in Nürnberg eröffnet

Größte Spielwarenmesse der Welt in Nürnberg eröffnet

Wie gut das Geschäft der Spielzeug-Branche 2016 war, steht noch nicht ganz fest. Die Neuheiten für dieses Jahr präsentiert sie schon auf der Messe in Nürnberg - unter dem wachsamen Blick der Gewerbeaufsicht.
Größte Spielwarenmesse der Welt in Nürnberg eröffnet
379 Milliarden Investitionen jährlich für die Energiewende

379 Milliarden Investitionen jährlich für die Energiewende

Die klimafreundlichere Energieversorgung ist auf der Schiene: Das ist die Botschaft der EU. Auch den großen Investitionsbedarf sieht man in Brüssel als Chance. Einer könnte indes querschießen.
379 Milliarden Investitionen jährlich für die Energiewende
Dieselskandal: Hohe Zahlungen von VW und Bosch an US-Kläger

Dieselskandal: Hohe Zahlungen von VW und Bosch an US-Kläger

Schritt für Schritt kommt VW bei der Aufarbeitung des Dieselskandals voran. Das kostet allerdings viel Geld. Auch der Autozulieferer Bosch muss tief ins Portemonnaie greifen.
Dieselskandal: Hohe Zahlungen von VW und Bosch an US-Kläger
Siemens verkündet rosige Zahlen - und sorgt sich wegen Trump

Siemens verkündet rosige Zahlen - und sorgt sich wegen Trump

München - Zur Hauptversammlung können sich die  Siemens-Anleger über einen Gewinnsprung und ein ehrgeizigeres Gewinnziel freuen. Doch die politischen Entwicklungen in den USA bergen Risiken.
Siemens verkündet rosige Zahlen - und sorgt sich wegen Trump
VW-Abgasskandal: Bosch zahlt 304 Millionen Euro

VW-Abgasskandal: Bosch zahlt 304 Millionen Euro

Der Dieselskandal? Eine reine VW-Sache, könnte man meinen. Doch auch der Autozulieferer Bosch steckt mit drin. Auch die Stuttgarter Firma geriet ins Visier der US-Justiz - und muss jetzt zahlen.
VW-Abgasskandal: Bosch zahlt 304 Millionen Euro