Arcandor: Rückschlag bei Verwertung von Thomas Cook

Essen - Arcandor hat eine Schlappe bei der Verwertung seiner Thomas-Cook-Anteile erlitten. Das Unternehmen musste eine für Montag angesetzte Versammlung von Anleihegläubigern absagen.

Lesen Sie auch:

Arcandor: Es geht auch ohne Thomas Cook

Bei dem geplanten Treffen wollte Arcandor die Gläubiger auf ein gemeinsames Vorgehen einschwören, um zu verhindern, dass der wertvollste Konzernteil in Einzelteilen verschleudert wird. Wie am Mittwochabend bekanntwurde, hat die Bayern LB Ansprüche auf die Anteile angemeldet und auf sich umschreiben lassen. “Wir haben jetzt keine Verfügung mehr über die Anteile“, sagte ein Arcandor-Sprecher am Donnerstag. Damit habe das Treffen keinen Sinn mehr gehabt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Online-Händler verdient durch „Single-Tag“ 25,3 Milliarden Dollar - in nur 24 Stunden

Online-Händler verdient durch „Single-Tag“ 25,3 Milliarden Dollar - in nur 24 Stunden

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

Kommentare