Aufschwung im März

Arbeitsmarkt profitiert vom Frühjahr

Nürnberg - Der bayerische Arbeitsmarkt hat im März vom einsetzenden Frühjahrsaufschwung profitiert. Die Zahl der Jobsucher im Freistaat dürfte spürbar zurückgegangen sein.

Der bayerische Arbeitsmarkt hat im März vom einsetzenden Frühjahrsaufschwung profitiert. Die Zahl der Jobsucher im Freistaat dürfte spürbar zurückgegangen sein, erwarten Experten. In der Landwirtschaft, in Gärtnereien und auf dem Bau nahmen zahlreiche Betriebe bei steigenden Temperaturen die Arbeit wieder auf. Gerade in Bayern arbeiten viele Menschen in Außenberufen. Die Jahreszeiten wirken sich daher verhältnismäßig stark auf die Arbeitslosenzahlen aus. Die aktuellen Daten will die Bundesagentur für Arbeit am kommenden Donnerstag (28.3.) bekanntgeben. Im Februar waren in Bayern 302 500 Menschen ohne Job. Das waren 18 200 mehr als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote lag im Februar bei 4,4 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Kommentare