Arbeitslosenzahl sinkt auf 2,945 Millionen

+
Zahl der Abreitslosen auf unter 3 Millionen gesunken.

Berlin - Die Zahl der Arbeitslosen ist nach Angaben der Bundesregierung im Oktober auf 2,945 Millionen gesunken.

Die Zahl der Arbeitslosen ist nach Angaben der Bundesregierung im Oktober auf 2,945 Millionen gesunken. Das teilte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Mittwoch in Berlin mit. Dies sei der niedrigste Wert seit 1992. Die Ministerin sprach von einem “großen Erfolg“. Im Vergleich zum Vormonat ging die Zahl der Arbeitslosen um 86.000 zurück.

Die Bundesagentur für Arbeit gibt am Donnerstag die genauen Zahlen für Oktober bekannt. Nach Experteneinschätzung wird die Arbeitslosigkeit in Deutschland im kommenden Jahr nur für kurze Zeit über die Drei-Millionen-Marke steigen. Den größten Teil des Jahres 2011 werde es weniger als drei Millionen Jobsucher geben, prognostizierten Volkswirte deutsche Großbanken in einer Umfrage der Nachrichtenagentur dpa.

Gründe seien der robuste Wirtschaftsaufschwung und die sich weiterhin bessernde Auftragslage vieler Unternehmen. Auch aus Sicht von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hält die hervorragende Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt an. “Hier handelt es sich nicht um Eintageserfolge oder Sondereffekte.“ Seit Mitte 2009 gingen die Arbeitslosenzahlen saisonbereinigt zurück.

Die 16 größten Ängste der Deutschen

Die 16 größten Ängste der Deutschen

dpa

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Kommentare