Zahl der Filialen wächst stark 

Aldi will 35 000 Jobs in Großbritannien schaffen

London - Die Discounter-Kette Aldi will in den kommenden acht Jahren 35 000 neue Arbeitsplätze in Großbritannien schaffen und rund 765,5 Millionen Euro investieren.

Das gab das Unternehmen am Montag während eines Besuchs des britischen Premierministers David Cameron im Hauptsitz in der englischen Grafschaft Warwickshire bekannt.

Bereits im September hatte Aldi angekündigt, bis 2022 die Zahl seiner Filialen in Großbritannien auf 1000 mehr als zu verdoppeln. Im Lebensmittelhandel hat das Unternehmen in Großbritannien derzeit 4,8 Prozent Marktanteil. Gemeinsam mit dem deutschen Konkurrenten Lidl setzt Aldi britische Supermarktketten wie Tesco stark unter Druck.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

Kommentare