Daten abgegriffen

Airbus meldet "Cyber-Vorfall"

+
Ein Airbus A380 des europäischen Flugzeugherstellers Airbus. Unklar war Airbus zufolge, ob es sich um einen gezielten Cyberangriff auf bestimmte Daten handelte. Foto: Andrew Matthews

Toulouse (dpa) - Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus ist möglicherweise Opfer eines Cyber-Angriffs geworden. Das Unternehmen habe einen "Cyber-Vorfall" in seinem Informationssystem entdeckt, wie Airbus mitteilte.

Dabei habe es einen unberechtigten Zugriff auf Daten gegeben. Der Vorfall habe keinen Einfluss auf das kommerzielle Fluggeschäft, so Airbus.

Das Unternehmen untersuche den Vorfall und habe Maßnahmen ergriffen, um bestehende Sicherheitsvorkehrungen zu verstärken und mögliche Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.

Unklar war Airbus zufolge, ob es sich um einen gezielten Angriff auf bestimmte Daten handelte. Bekannt sei, dass auf personenbezogene Daten zugegriffen wurde. Dabei handele es sich vor allem um Kontaktdaten einiger Airbus-Mitarbeiter innerhalb Europas, so das Unternehmen.

Mitteilung Airbus

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mythen ums Schenken im Realitäts-Check

Mythen ums Schenken im Realitäts-Check

Omas fast vergessene Rezepte

Omas fast vergessene Rezepte

Tipps rund um die richtige Mundhygiene

Tipps rund um die richtige Mundhygiene

So knackt nur der Schokoweihnachtsmann

So knackt nur der Schokoweihnachtsmann

Meistgelesene Artikel

Kramp-Karrenbauer verknüpft Grundrente mit SPD-Zusage zur großen Koalition

Kramp-Karrenbauer verknüpft Grundrente mit SPD-Zusage zur großen Koalition

Sexuelle Gewalt bei Uber: Tausende betroffen, Hunderte vergewaltigt

Sexuelle Gewalt bei Uber: Tausende betroffen, Hunderte vergewaltigt

Nächste Tesla-Panne: Elon Musk nietet mit „Cybertruck“ einen Poller um - und bemerkt es nicht mal

Nächste Tesla-Panne: Elon Musk nietet mit „Cybertruck“ einen Poller um - und bemerkt es nicht mal

Verkauf von Real-Märkte: Metro sorgt plötzlich für überraschende Wendung

Verkauf von Real-Märkte: Metro sorgt plötzlich für überraschende Wendung

Kommentare