Tochter Reebok hemmt

Adidas: weniger Umsatz - mehr Gewinn

Herzogenaurach - Europas größter Sportartikelhersteller Adidas hat im ersten Quartal Startschwierigkeiten gehabt. Auch die schwächelnde Tochter Reebok hemmt Adidas weiterhin.

 Der Umsatz ging um 1,9 Prozent auf 3,75 Milliarden Euro zurück, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Im Vorjahr hatten die Fußball-Europameisterschaft und die Olympischen Spiele für ein starkes Geschäft gesorgt. Auch die schwächelnde Tochter Reebok hemmt Adidas weiterhin. Zusätzlich belasteten Währungsschwankungen. Das Betriebsergebnis kletterte hingegen um 8,1 Prozent auf 442 Millionen Euro. Den Überschuss erhöhte der Nike- und Puma-Konkurrent um 6,5 Prozent auf 308 Millionen Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Meistgelesene Artikel

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare