Adidas stockt für Expansion Personal auf

Herzogenaurach - Der Sportartikelhersteller Adidas will seine Mitarbeiterzahl weltweit um zirka vier bis sechs Prozent erhöhen.

Das sagte eine Firmensprecherin der Zeitung “Euro am Sonntag“. Dies bedeute rund 1700 bis 2560 neue Stellen - gemessen an der aktuellen Beschäftigtenzahl von rund 42 600 Mitarbeitern. In der Zentrale in Herzogenaurach sind demnach 100 neue Stellen vorgesehen.

Im Konkurrenzkampf mit dem US-Riesen und Branchenprimus Nike will Adidas-Vorstandschef Herbert Hainer den Umsatz der Gruppe bis 2015 um 45 bis 50 Prozent auf 17 Milliarden Euro steigern. Um den Absatz anzukurbeln, will der Adidas-Konzern dem Bericht zufolge auch sein Ladennetz zügig ausbauen. Vor allem in Schwellenländern, in denen es bislang nur wenige Sporthändler gebe, sehe der zweitgrößte Sportartikel-Anbieter der Welt großes Potenzial. Derzeit betreibe der Konzern weltweit rund 2260 eigene Läden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare