Zurückhaltung bei den Fans

Bremen - In der Krise werden die Werder-Fans etwas zurückhaltender. So konnte der Bundesligist nur 3 500 der 5 500 für das Nordderby beim HSV zur Verfügung stehenden Gäste-Tickets verkaufen.

„Das ist ein bisschen weniger als sonst“, bestätigte Mediendirektor Tino Polster, verwies dabei aber auch auf die hohen

Preise

für Sitzplätze. Einen geringeren

Umsatz

gibt’s auch im

Werder

-Fan-Shop. „Wahrscheinlich wird es keine Rekordsaison, aber die Verluste sind nicht so gravierend, dass wir jetzt verzweifelt sein müssten“, meinte Clubchef

Klaus Allofs

.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Bremer Weserstadion GmbH hat einen neuen Geschäftsführer: Bald mehr Events als nur Werder-Fußball?

Bremer Weserstadion GmbH hat einen neuen Geschäftsführer: Bald mehr Events als nur Werder-Fußball?

Bremer Weserstadion GmbH hat einen neuen Geschäftsführer: Bald mehr Events als nur Werder-Fußball?
Kein Winter-Wechsel: Werder Bremen hofft auf Sommer-Transfer von Pascal Groß

Kein Winter-Wechsel: Werder Bremen hofft auf Sommer-Transfer von Pascal Groß

Kein Winter-Wechsel: Werder Bremen hofft auf Sommer-Transfer von Pascal Groß
„Resthoffnung“ zerschlägt sich: Agu verpasst Abschlusstraining und fehlt Werder Bremen gegen den SC Paderborn

„Resthoffnung“ zerschlägt sich: Agu verpasst Abschlusstraining und fehlt Werder Bremen gegen den SC Paderborn

„Resthoffnung“ zerschlägt sich: Agu verpasst Abschlusstraining und fehlt Werder Bremen gegen den SC Paderborn
Ducksch/Füllkrug gegen Michel/Platte: Beim Vergleich der Ballermänner würde Werder-Coach Werner „nicht tauschen wollen“

Ducksch/Füllkrug gegen Michel/Platte: Beim Vergleich der Ballermänner würde Werder-Coach Werner „nicht tauschen wollen“

Ducksch/Füllkrug gegen Michel/Platte: Beim Vergleich der Ballermänner würde Werder-Coach Werner „nicht tauschen wollen“

Kommentare