Die Zukunft des 19-Jährigen scheint offen

Nur keine Selke-Euphorie

+
Davie Selke

Bremen - Die Personalie Davie Selke beim SV Werder ist schon etwas kurios. Normalerweise herrscht doch allenthalben Begeisterung, wenn ein Talent sein erstes Pflichtspiel-Tor bei den Profis erzielt. Doch nach dem 3:2-Erfolg im Pokal gegen Illertissen brachen weder Spieler noch Verantwortliche in großen Jubel aus. Und beim Thema Zukunft reagieren alle Beteiligten ziemlich gereizt.

Den Anfang machte Selke nach der Partie in Ulm. „Dazu ist alles gesagt“, wiederholte er mehrfach auf die Frage, ob es Neuigkeiten zu seinem Vertrag gibt und ob er definitiv nach Ende der Transferperiode am 2. September weiter für Werder spielt. Dabei fuchtelte der 19-Jährige auch noch wild mit seinem Finger.

Gesagt wurde öffentlich bislang nur, dass es Gespräche geben sollte. Ergebnis? Unbekannt. Auch Thomas Eichin reagiert genervt beim Thema Selke. Der Sportchef verweist lediglich auf dessen Vertrag bis 2015, der sich bei einer bestimmten Anzahl von Profi-Einsätzen automatisch um ein Jahr verlängert.

Deshalb habe Selke aber nicht gespielt, betont Coach Robin Dutt: „Das Weiterkommen war wichtiger.“ Es sei eine Bauchentscheidung pro Selke gewesen, weil der keine negative Pokalerfahrung hatte. „Ich bin froh, dass ich richtig gelegen habe“, sagt Dutt, will den Treffer von Selke zum 3:1 aber nicht überbewerten: „Es wird sich zeigen, ob er das auf Bundesliga-Niveau bestätigen kann.“

kni

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Luca Caldirola plus Mr. X

Luca Caldirola plus Mr. X

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Kommentare