Kapitän vor Abschied

Junuzovics Rückblick auf seine Werder-Zeit: „Es hat halt gepasst“

Im Sommer wird Zlatko Junuzovic den SV Werder Bremen nach sechseinhalb Jahren Treue verlassen. Der Kapitän blickt auf seine Zeit bei den Grün-Weißen zurück.

„Es hat halt gepasst“, sagte Junuzovic in einer Medienrunde am Dienstag.

Schon gelesen?

Das Geheimnis von Zlatko Junuzovic

Junuzovic weg - wer wird neuer Werder-Kapitän?

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Video

„Das Ergebnis ist ein Witz“ - Kohfeldt und Sahin über den Test gegen Emmen

Nach der 1:2-Niederlage im Testspiel gegen den FC Emmen ärgert sich Florian Kohfeldt über das Ergebnis und die Verletzung von Kevin Möhwald. Nuri …
„Das Ergebnis ist ein Witz“ - Kohfeldt und Sahin über den Test gegen Emmen
Video

„Sahnestart ist perfekt“ - eine Einschätzung zum Werder-Sieg in Augsburg

Nach dem 3:2-Sieg von Werder Bremen gegen den FC Augsburg berichtet DeichStuben-Reporter Daniel Cottäus von einem glücklichen Auswärtserfolg und …
„Sahnestart ist perfekt“ - eine Einschätzung zum Werder-Sieg in Augsburg
Video

„Es passte einfach alles“ - eine Einschätzung zum 3:1-Sieg gegen Hertha

Platz zwei in der Fußball-Bundesliga! DeichStuben-Reporter Björn Knips ist schwer beeindruckt vom SV Werder Bremen, der sich am Dienstagabend mit 3:1 …
„Es passte einfach alles“ - eine Einschätzung zum 3:1-Sieg gegen Hertha
Video

„Hier ist einiges los“: Nuri Sahin und seine ersten Tage in Bremen

Werder-Neuzugang Nuri Sahin gibt einen Einblick in seine ersten Tage in seinem neuen Verein und seiner neuen Stadt.
„Hier ist einiges los“: Nuri Sahin und seine ersten Tage in Bremen

Meistgelesene Artikel

Beste mit Traumtor - und fatalem Aussetzer

Beste mit Traumtor - und fatalem Aussetzer

Sargent trifft für die USA - und bald auch in der Bundesliga?

Sargent trifft für die USA - und bald auch in der Bundesliga?

Jerome Polenz’ Weltreise als Fußballprofi

Jerome Polenz’ Weltreise als Fußballprofi

Naldo im Interview: „Pizarro und ich sind Vorbilder“

Naldo im Interview: „Pizarro und ich sind Vorbilder“

Kommentare